Tantra

Tantra - Abende mit Christian Schwarz und Ortrud Schulz

Thema 15.10.: Spüre dem Vollmond nach - Polaritäten von Shakti / Shiva

Spüre dem Vollmond nach, mit einer Chakra Puja und dem Spiel mit den Polaritäten von Shakti/Shiva

An diesem Abend werden wir uns der Polarität von Shiva/ Shakti widmen.

Im Tantra spielt die Wahrnehmung/ Anerkennung der Polaritäten eine wichtige Rolle, genau innerhalb dieser Polaritäten spielt sich das Leben ab. Schmerz, Leid, Angst genauso wie Licht, Leben, Freude etc.

Wir werden mit verschiedenen Übungen+ Ritualen in die weiblich-männliche Polarität eintauchen.

Sind wir als Frau/ Mann in uns geklärter und finden wir uns tiefer in unserer Qualität als Frau und als Mann wieder, hat die Begegnung von Frau/ Mann, Shakti/ Shiva eine tiefere, energetischere, freudigere, friedlichere und vorallem ekstatischere Qualität.

Unser großes Anliegen ist es, diese Qualität immer mehr zu leben, mich für eine wirklich liebevolle, unterstützende und wertschätzende Verbindung zwischen Frau und Mann einzusetzen.

Werde ich als Mann ganz Mann, lade ich die Frau ein ganz in ihrer Weiblichkeit anzukommen.

Ankommen bitte um 19:00, Beginn der Abende ist um 19:30, Ende ist ca.(!!) um 23:00

Die nächsten Termine:

,

,

,

,


Der Wandel-Raum in Wuppertal

Anfahrt: Hier

 


Beitrag:

40 Euro

weitere Informationen, Fragen und Anmeldungen bitte direkt bei
Christian Schwarz & Ortrud Schulz
 

Weitere Infos, Anmeldungen und Fragen gerne unter Kontakt

Die Themen unserer nächsten Abende

03.09.: Die Rollen Deines Lebens
17.09.: Berühren und Berührt werden, von der Bedürftigkeit zur inneren Fülle, offener Tantramassage-Abend mit Demo und Anleitung
15.10.: Spüre dem Vollmond nach mit einer Chakra Puja und dem Spiel mit den Polaritäten von Shakti/Shiva
29.10.: Berühren und Berührt werden, von der Bedürftigkeit zur inneren Fülle, offener Tantramassage-Abend mit Demo und Anleitung
19.11.: Tod, Sterben, Wiedergeburt
17.12.:
Tantra und die Geburt des Lichts in dir, die weihnachtliche Botschaft tantrisch-sinnlich interpretiert

 

Nach oben