Tantra

Was ist Tantra?

Tantra

ist eine schon mehrere Tausend Jahre alte aus Indien stammende Lebensphilosophie. Der indische Philosophieprofessor Osho propagierte in den 70er Jahren unter dem Begriff Neo Tantra die Verbindung von Spiritualität und Sexualität als eine zeitgemäße Form von Tantra: Liebe in all ihren Farben und Facetten im Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

Tantra = verweben, sich verbinden mit sich selbst, mit anderen, mit dem Leben, mit deiner Essenz - der reinen Liebe.
So ist Tantra der Weg der Liebe, denn das tantrische Verweben aller Dinge kommt der universellen Liebe gleich, die alles und jeden mit einschließt.

Der tantrische Weg dient Ihrer persönlichen Entwicklung, Ihrer Potentialentfaltung und Ihrer Selbstfindung gleichwohl der (Rück-)Verbindung mit DER Quelle aus der alles Leben hervorgeht.

Sie begeben sich auf eine Reise zu sich selbst, zu Ihren Mitmenschen, zu Allem, was ist.


Treten Sie ein und nehmen sich ein wenig Zeit für Ihre virtuelle Reise durch unseren - und vielleicht demnächst auch Ihren - Tantra - Raum. Wenn Sie sich angezogen fühlen oder Fragen auftauchen, freue ich mich über Ihren Anruf oder Ihre eMail.

 

Tantra - Berührung von Körper und Seele

Tantra ist

  • eine Lebensphilosophie
  • allumfassende, universelle, bedingungslose Liebe - auch für sich selbst
  • Toleranz
  • ein Weg vom Unbewussten ins Bewusste
  • die Erlaubnis Ihre Bedürfnisse zu spüren, (an-)zu erkennen und zu leben
  • unseren Mitmenschen die Freiheit zu zu gestehen sich und ihre Bedürfnisse zu spüren, (an-)zu erkennen und zu leben
  • Verbunden sein
  • die Befreiung von alten Mustern, Zwängen, Scham und Schuld.